Der Game Play Trailer ist draußen und hat alle Erwartungen übertroffen. Es sieht ganz danach aus, als würden alle bisher verlautbarten Neuerungen Wirklichkeit werden. Detailierte Landschaften, dynamische Effekte, Zweihand-Kampfsystem, bessere Animationen, einzigartige NPCs usw. Die Reaktionen in der Community reichen von überwältigt sein bis zu feuchten Augen voll Glückstränen.

CreationNachdem Bethesda Vize Pete Hines den Baby Quest ausgerufen hatte, in dem er eine besondere Überraschung denjenigen versprach, die genügend Fertigkeitswerte haben, um am 11. 11. 11 einen achtpfündigen Drachentöter namens Dovahkiin zur Welt zu bringen, gab es nun ein Update, das das Geheimnis der Überraschung lüftete. Den Gewinnern könnte unter anderem ein Steam key überreicht werden, der ihnen lebenslangen Zugang zu allen vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen ZeniMax/Bethesda Titeln verschafft. Wenn das kein Grund ist Meister in der Schule der Empfängnis zu werden!

WallpaperSpannender ist aber der Countdown, der gerade auf bethsoft.com läuft und für morgen den 25. Februar einen ersten Skyrim In-Game Eindruck auf der offiziellen Elder Scrolls Seite verspricht. Man kann hoffen, dass es ein heiß ersehnter erster Gameplay-Trailer sein wird. Auf der erstgenannten Seite findet sich auch ein neues offizielles Wallpaper mit einem großem Drachentöter.
Quelle: bethblog.com

Harry Partridge macht kleine Animationsfilme. Er ist unabhängiger Filmemacher und Musiker. Er kommt aus Swindon, einer Stadt im Süden Englands. Harry Partridge ist Fan der Elder Scrolls Reihe von Bethesda und hat seine Begeisterung über die kommende Fortsetzung der Reihe, Skyrim, in einem Trickfilm "zusammen gewürfelt".
Vielleicht freuen sich nicht alle so exaltiert wie der Held des kurzen Films, aber seit dem Tag der Veröffentlichung auf Youtube am 3. Februar diesen Jahres, hat der Film 1,5 Mio. Aufrufe bekommen. Über 21.000 positive Bewertungen zeigen, dass viele die Begeisterung teilen. Auch sonst hat der Film in den Youtube Statistiken einige Auszeichnungen abgesahnt: Meistgesehen (Februar) - Film & Animation - Global - Platz 12, Beste Bewertung (Februar) - Film & Animation - Global - Platz 9, Favoriten (Februar) - Film & Animation - Global - Platz 4.

Das Official Xbox Magazin UK (OXM) traf Todd Howard zu einem Inteview über Skyrim. Es geht darin um einige bekannte Dinge, wie das Kampfsystem, Radiant Story, die Vielfältigkeit der Landschaft, aber, und das ist das Neue, auch um das Dialogsystem. Der Redakteur fragt Todd Howard, wie sie die Sache mit dem Hineinzoomen in das Gesicht und der Unterbrechung der Spielwelt, so wie man es von Oblivion kennt, gelöst haben. Ab Minute 4:30 erläutert Todd Howard daraufhin wie es in Skyrim gelöst sein wird.

Er sagt in Oblivion war der Dialog mit einem NPC eher wie ein Modus in den der Spieler überging. Jetzt soll der Dialog in Echtzeit stattfinden. Man drückt eine Taste oder Knopf und am Bildschirmrand erscheint ein Menü mit den Themen, die jeweils zur Verfügung stehen. Entweder man blättert die Themen durch oder man drückt erneut die Taste und geht weiter. Natürlich kann es passieren, dass einem der NPC einen Quest geben kann. Wenn man ihn fragt und das Menü schließt, dann spricht der NPC trotzdem weiter, während er vielleicht weitergeht. Man kann dann selber stehen bleiben und der NPC bricht seinen Dialog ab oder man folgt ihm und er fährt fort, woraufhin man im weitere Fragen stellen kann. Es können sogar verschiedene NPCs in den Dialog eintreten und wie man antwortet oder Fragen stellt hat einen Einfluss auf den Fortgang des Dialoges.

Games for Windows 2005 führte Microsoft im Rahmen einer Marketingkampagne die Spieleplattform Games for Windows ein. Ziel dieser Kampagne war und ist es Zertifizierungsstandards für PC-Spiele zu etablieren, die diese für Windows zugänglicher und benutzerfreundlicher machen. Anfangs wurden Spiele, die Teil der Games for Windows Plattform werden wollten, von Microsoft geprüft und zertifiziert. Inzwischen ist das den Publishern selber überlassen die Anforderungen dieser Plattform einzuhalten. Kriterien sind z.B. die Easy Install-Option, die es ermöglichen soll ein Spiel mit wenigen Mausklicks zu installieren, die Unterstützung der 64Bit Varianten von Windows Vista und 7, die Unterstützung der Jugendschutzeinstellungen in Windows, die Bereitstellung von Startmöglichkeiten aus dem Windows Media Center und die Unterstützung von Wide-Screen-Auflösungen. Durch die Lockerung der Zertifizierung müssen nicht alle Spiele mit dem Games for Windows Logo alle Anforderungen erfüllen.

Partner