Lazarus, welcher wohl durch seine bekannten Modifikationen Oblivion WarCry, Ivellon und der Orden des Drachen bekannt sein sollte, stand Pagan-Tes-Mods für ein Interview zur Verfügung.

Pagan: Servus Lazarus! Schön, dass wir dich zu einem Gespräch einladen durften. Dann fangen wir gleich einmal an.

Pagan: In einem Interview auf dem !Lk-Portal hast du geantwortet, dass du bereits für NWN (Neverwinter Nights) angefangen hast zu Modden. Später kam Oblivion und da hast du dann weitergemacht. Kannst du etwas zu NWN sagen?
Lazarus: Mit NWN verhielt es sich damals ein bisschen wie später mit Oblivion. Das Spiel war recht nett, hatte aber auch viele Dinge, die mich eher gestört haben. Und eben da habe ich angesetzt. Zwar bin ich nie wirklich mit irgendwas fertig geworden, aber ich habe vieles gelernt, was mir später nützlich werden sollte. Zum Beispiel die Basics vom Scripting. Ich hatte damals anfänglich keine Ahnung, was ein Script ist, aber offenbar konnte man ganz tolle Sachen damit anstellen...

"So lange es noch keine Skyrimmods gibt, haben die Oblivionmods noch Chancen."

2011 wird für die TES-Community auf der ganzen Welt ein ganz besonderes Jahr sein. Denn endlich wird die langersehnte Fortsetzung der Reihe erscheinen. Doch die Community erstarrt nicht in andächtiger Erwartung. Nein, sie werkelt fleißig weiter an Oblivionmods. Eine davon ist "Road to Arejana". Und AkiRa und Raven haben kurz über Skype vorbeigeschaut und einige Fragen zu ihrem Projekt beantwortet.

In der TES-Community gibt es eine Reihe interessanter Persönlichkeiten. Was denken sie? Was treibt sie an? Klarix, vielen bekannt als der Macher des Cyrodiil-Quizes und des mittlerweile legendären forenübergreifenden TES-Quizes, beantwortet ganz offen einige Fragen.

Wir wollen gerne mal die Gelegenheit ergreifen und uns vorstellen. Wir als Pagan-User. Aber nicht so langweilig, wie ich-bin-der-und-der und mache-das-und-das. Sondern indem wir erzählen, was wir denn gerade so am PC oder auf Konsole spielen, was bei einigen von uns zurzeit angesagt ist und worauf wir ganz besonders scharf sind. Herausgekommen ist eine ansehnliche Liste mit einigen interessanten Kommentaren. Aber lest selbst:

Partner