Der größte Feind eines gelungenen Screenshots ist oft die Zeit. Wer kennt das nicht? Man ist mitten im Kampf, der Gegner steht perfekt, man erwischt die Drucktaste (oder auch nicht), doch bis man reagiert hat, ist oft der perfekte Moment vorbei.
Vielleicht war ja auch die Kameraperspektive nicht so gut gewählt, was ja auch nicht so leicht ist im Eifer des Gefechts oder der Gegner hat sich schneller bewegt als wir mit unserem Finger auf die Drucktaste hämmern konnten.
Es gibt so vieles was schief gehen kann, doch zum Glück gibt es einige Hilfsmittel um den perfekten Moment doch noch einfangen zu können.

Tipp 1: Face Light

Will man mal einen schönen Screenshot von seine Spielfigur machen, sollten auch die Lichtverhältnisse stimmen. Mit der Sonne im Rücken kann man keine guten Aufnahmen machen, denn die Ausleuchtung des Gesichts unserer Spielfigur ist entscheidend für das Gelingen des Bildes. Abhilfe kann hier Face Light (Skyrim.Nexusmods) bringen.

Die Mod sorgt dafür, dass vor dem Gesicht eine kleine unsichtbare Lichtquelle schwebt, die man per Zauber ein und ausschalten kann. Bei den meisten von mir gemachten Aufnahmen habe ich Face Light eingeschaltet, störend aufgefallen ist es mir bisher nicht. Mir fällt es nur auf, wenn ich es mal nicht an hatte. :zwink

Das funktioniert sowohl im Freien ...

Face Light Aussen

... als auch drinnen ohne störende Blendeffekte.

Face Light Innen

Auch bei einer zusätzlichen Beleuchtung wie hier bei Lichteinfall durch ein Fenster, gibt es keine Probleme.

Andere Lichtquellen

Ohne Face Light wird das Bild ein wenig zu dunkel

Ohne Face Light

Mit meinem aktuellen ENB Preset (Skyrim.Nexusmods), Face Light, dem Lady Body und dem HD female head, wirkt das Gesicht noch ein wenig realistischer

Beispiel

Tipp 2: Konsolenbefehl tfc

Es gibt die Möglichkeit, per Konsole die freie Kameraführung zu aktivieren. Der Konsolenbefehl tfc ermöglicht Aufnahmewinkel, die mit dem normalen Zoom nicht zu machen sind. Man steuert die Richtung der Kamera mit den WASD-Tasten, mit linker und rechter Maustaste verändert man die Höhe der Kameraposition.

Leider läuft nach dem aktivieren der freien Kamera das Spiel normal weiter, was nicht immer wünschenswert ist. Setzt man aber hinter tfc nach einem Leerzeichen eine 1,( tfc 1 ) friert das Spiel bis auf Pflanzen- und Wasserbewegungen komplett ein.

Jetzt hat man alle Zeit der Welt den perfekten Aufnahmewinkel auszuknobeln und kann so auch mal völlig ungewöhnliche Perspektiven ablichten

Neue Perspektiven

Tipp 3: Konsolenbefehl sucsm

Einziger Nachteil der freien Kamera ist die hohe Geschwindigkeit, mit der sich der Blickwinkel bei Nahaufnamen verändert.

Der Konsolenbefehl sucsm, gefolgt von einem Leerzeichen und dann einem Zahlwert, legt die Geschwindigkeit der Bewegung fest. Ich gebe diesen Befehl immer vor dem tfc Kommando ein! Somit habe ich es leichter, wenn ich tfc zum Nachjustieren der Position der Spielerfigur schnell man ab- und wieder anschalten muss.

Kamerageschwindigkeit

Mit dem Wert 1 (sucsm 1) bewegt sich die Kamera so langsam, dass man im Nahbereich perfekt manövrieren kann.
Den Wert 3 nehme ich zB, wenn ich größere Entfernungen überbrücken will.
Das bleibt aber jedem selbst überlassen.

Feinarbeit

Feinarbeit

Tipp 4: ANIMCAM Hotkey - 3rd Person Vanity Camera

Die Möglichkeit seine Spielerfigur im laufenden Spiel oder auch beim Kampf von vorne zu sehen, eröffnet völlig neue Blickwinkel für Screenshots. Es ist hierbei möglich, mitten in der Bewegung der Spielerfigur die Kamera in die Frontalansicht zu fahren und sogar in diesem Modus zu kämpfen. Bei mir liegt der Hotkey auf der mittleren Maustaste und ist somit sehr komfortabel zu betätigen.

Aktiviert man den Hotkey bei statischen Screenshots mit der sucsm und tfc Kombination, kann man seine Bewegungsfreiheit, gerade auch bei gezogenen Waffen, sehr verbessern. Die Mod findet man auf Skyrim.Nexusmods.com.

Dynamische Frontansicht

Tipp 5: Script Dragon

Es gibt Momente, das stimmt einfach alles, bis auf das Wetter. Wüssten wir die Wetter ID's auswendig, könnten wir jetzt ja noch für den letzten Kick sorgen. Einfach das Wetter passend nach unserer Vorstellung umstellen, das wäre doch was!

Mit Script Dragon ist das kein Problem!
Das Wetter-Plugin von Script Dragon ermöglicht es, Ingame mit den Bildlauftasten für das gewünschte Wetter zu sorgen. Bei jedem Tastendruck wird der Reihe nach einer der 38 Vanilla (ohne DLC) Wettertypen eingestellt, gleichzeitig wird in der linken oberen Bildecke kurzzeitig auch die Typenbezeichnung eingeblendet. Komfortabler geht es kaum!

Tipp 6: Wearable Lanterns

Das Wetter stimmt, der Gegner steht perfekt, der stimmungsvolle Nachtshot ist aber leider ein wenig zu dunkel. Eine Fackel könnte Abhilfe schaffen, diese im Kampf zu halten ist ein wenig blöd, wenn man zB. mit Schußwaffen oder Beidhändig agiert.

Weitaus eleganter ist es, entweder per Magie eine Lichkugel über sich schweben zu lassen oder sich mit Hilfe des Mods Wearable Lanterns eine Laterne an den Gürtel zu schnallen. Man kann Ingame festlegen, ob sie vorne oder hinten am Gürtel hängen soll, ob sie Öl verbrauchen soll was man beim Händler nachkaufen muss, sie ist an der Schmiede herstellbar, man kann die Helligkeit nach eigenem Geschmack einstellen, sie seinem Begleiter geben und es gibt sie auch als Leuchtkäfer Version, die auch Unterwasser funktioniert.

Ich hatte früher die Fackel auf der Schnellwahltaste 8 und mich immer geärgert, wenn nach der Benutzung eine meiner 2 Waffen nicht in meiner Hand war. Mit der Laterne ist das kein Problem, man hat ja beide Hände frei, es sei denn man entscheidet sich dafür, die Laterne in der Hand zu halten.

Tragbare Laternen
Per Quickslot-Taste komfortabel Licht an und abschalten.

Tipp 7: Player Headtracking

Mich hat es immer gestört, dass sich die NPC's bei ihren Konversationen anschauen, meine Spielerfigur aber immer so teilnamslos dabei steht, wenn man in der 3rd. Person Perspektive ist.
Mit Player Headtracking hat die Spielerfigur dieses Verhalten nicht mehr, sie schaut sich nun auch nach am Boden liegenden Opfern um, genau wie die NPC's auch.

Den Spieler anschauen

Tipp 8: Realismus - Get Snowy, Wet and Cold, Footprints

Ich fasse diese drei Mods hier mal zusammen, da sie sich alle um das gleiche Thema drehen, nämlich Screenshots in Schnee und Kälte. Tipp 7 und 8 sind eher für das mittendrin Gefühl im Spiel gedacht, als für gelungene Screenshots, wirken auf diesen aber auch sehr gut.

Get Snowy sorgt dafür, dass der Spieler, alle NPC's und auch Dahingeschiedene bei Schneefall mit einer kleinen Schneeschicht überzogen werden. Diese Mod ist recht simpel gehalten, laut Beschreibung bläht sie den Spielstand nicht auf und benötigt auch keine Scripts.

Es gibt mehrere Variationen von dieser Mod, man hat also die Möglichkeit, diesen Effekt nur für sich, für alle oder nur die NPC's zu installieren. Der Schnee verschwindet nach einer Weile wieder, wenn man zB. in ein Interior geht oder es zu schneien aufhört.

Wet&Cold passt hierzu sehr gut, sorgt diese Mod doch dafür, dass in kalten Regionen kleine Atemwolken bei allen Lebewesen zu sehen sind! Kommt man vom Schwimmen, tropft die Spielerfigur sicht- und hörbar.

Schnee und Dampf

Cooler Effekt mit dem Schnee, der Atem ist leider schwehr einzufangen, lässt sich aber bei genauerem Hinsehen feststellen.

Das i-Tüpfelchen für winterliche Aufnahmen sind Fußabdrücke im Schnee, die von fast allem was Beine hat im Schnee hinterlassen werden. Die Mod Footprints könnte zu schwache Rechner ein wenig belasten, das sollte man aber einfach mal austesten.
Im Screenshot von Tipp 6 sind übrigens auch Fußabdrücke zu sehen, es funktioniert also auch in den Aschlanden.

Schnee und Spuren

Tipp 9: Hilfsmittel - SkyUI und Immersive HUD

Die für mich wichtigsten Mods und unverzichtbarsten Mods, sowohl für Screenshots als auch für das "Mittendringefühl" im Spiel sind SkyUI, das Skyrim User Interface und Immersive Hud. In beiden Fällen benötigt man den Skyrim Script Extender (SKSE).

Die Immersion, also das Eintauchen ins Spiel, kann durch Elemente wie den Kompass, die Lebens-, Ausdauer und Magieleiste und Zielhilfen vermindert werden. Ich liebe es, durch die wundervolle Landschaft von Skyrim zu wandern, ohne ständig den Kompass oder die Anzeigebalken im Blick haben zu müssen. Gut, manchmal ist ein wenig Orientierung von Nöten, dann schalte ich einfach mit meinem Hotkey (bei mir die H-Taste) den Kompass an, peile die Richtung und schon gehts ohne weiter.

Dieser und viele andere Mods sind mittlerweile INGAME und absolut komfortabel einstellbar, dank SkyUI. Hier findet ihr eine Liste aller unterstützen Mods.

Ausserdem krempelt SkyUI das Userinterface so um, dass es für den PC-Nutzer endlich komfortabler wird. Für weitere Infos schaut euch bitte die Beschreibung zu diesem Mod an.

Tipp 10: Konsolenbefehl fov

Es kann bei bestimmten Aufnahmen von Vorteil sein, wenn man das Gesichtsfeld ändert. Gerade bei Nahaufnahmen ist es ratsam, den Wert zu minimieren, da man sonst nicht so nah an das Objekt ran zoomen kann. Den Wert verändert man Ingame mit dem Kommando fov, gefolgt von einem Leerzeichen und einer zweistelligen Zahl.
Einige meiner Portraitaufnahmen (siehe Tipp 1) habe ich zB. mit dem Wert fov 20 gemacht, was auch der niedrigste Wert ist, den ich bisher benutzt habe. Der für mich angenehmste Wert für normale Aufnahmen liegt bei 75.

Partner