Bevor's losgeht, hier ein kleines grundlegendes Wörterbuch, denn das ist schon Fortgeschrittener Content:

lichtlein

  • Radius = Sollte klar sein. Das ist die Leuchtweite, je größer desto weiter strahlt die Quelle
  • Color = Die Farbe. Wie ihr weiter unten lesen werdet ist das System von Oblivion auf RGB (Rotanteil/Grünanteil/Blauanteil) aufgebaut. (Am besten ihr sucht euch eine Farbpallette im Internet, dann könnt ihr leichter zum gewünschten Farbton gelangen)
  • Fade = Ist so etwas wie Intensität. Je größer der Wert, desto kräftiger (bei gleichbleibenden Farbton) ist das Licht. Standartwert ist 1.
  • Flicker = bedeutet so etwas wie flackern- Flicker ist etwas schneller, Flicker Slow etwas langsamer
  • Pulse = ist pulsierendes Licht. Selbiges wie bei Flicker für Slow und Normal
Den Rest schenken wir uns, denn das Grundlegende wurde genannt. Ihr könnt aber trotzdem selber mal experimentieren und mal alles mögliche ausprobieren.

So weiter im Text: Lichtquellen

Meine Skype Verläufe sind voll von Leuten die wissen wollen wie man ein tolles Lightning hinbekommt. Die Antwort? Gefühl. Es nützt nichts wenn ihr euch tausende Resourcen auf euren Rechner zieht, aber keine Ahnung habt, wie ihr das in Szene setzt, und da kommt das richtige Lightning zu tragen.
Eins vorweg, ich zeig euch ein paar kleine Tricks um euch das große Thema Beleuchtung etwas an zu schneiden und einfacher zu gestalten, aber bitte! Ihr müsst wissen, das Lichtkontrolle in Oblivion unmöglich ist! Ihr könnt nicht davon ausgehen, das wenn ihr Blaues und Gelbes Licht übereinander legt, das dann Grün heraus kommt!

arejanascreen1

Als Beispiel hab ich eines meiner neuesten Bilder genommen. Die Location soll vor allem eins sein: Düster. Deshalb hat hier eine Helle Beleuchtung absolut nichts verloren! Auch sollte man sich immer eine Farbpalette zurecht gelegt haben, denn Oblivions Lichtquellen basieren auf dem RGB-System (Rotanteil/Grünanteil/Blauanteil)

lession51

Zur Erleichterung habe ich einmal ein Bild aus dem CS der gleichen Fackel gemacht, an einer Übersichtlicheren Position. Ihr seht hier 4 "Glühbirnen". Oblivion Teilt das Licht im Prinzip in Zwei Sparten: Sichtbare und unsichtbare Lichtquellen. Sichtbare Lichtquellen wären Kerzen, Kronleuchter und all son Kram und unsichtbare sind eben diese Glühbirnen die den Mittelpunkt (Das Kreuz in der Mitte) Einer Lichtquelle symbolisieren. (An dieser Stelle zeig ich euch, wie ich das Lightning löse) Ich arbeite nur mit unsichtbaren Lichtquellen. Das bedeutet das die Fackel in meinem CS kein Licht von allein wirft. Würde ich die Glühbirnen löschen wäre es zappenduster obwohl ein Licht brennt (so wie bei manchem Politiker).
Das hat den Grund, das wenn man ein Licht zu nah an beispielsweise eine Wand stellt, die Normalmaps zu sehr zur Geltung kommen (Was manchmal aber bewusst geschieht) und es einfach nur grottig aussieht.
Genug Theorie, zurück zu unserer Fackel.

Aufschlüsselung:

bildert
(Sry musste etwas zensieren, zu offen will ich meine Tricks auch nicht legen ;P)

Rot = Hauptlichtquelle
Sie ist dafür gedacht, das ein sattes Orange bei der Fackel ist und den nächsten Bereich schön ausfüllt, ihr Radius ist klein aber ihr Fade ist groß, was den Sinn hat, sehr kraftvoll zu sein.
Grün = sekundär lichtquelle
nicht so satt und stark wie die Hauptquelle, soll sie den Leuchtradius der Fackel weiter ausfüllen und einen schönen Übergang zwischen der Hauptlichtquelle und dem eigentlichen Schein herstellen, sie ist der wichtigste Teil
Blau = Übergang zur Dunkelheit
Keiner mag diese hässlichen Lichtkegel die fast jeder in seinem Mod hat. Dafür ist diese Lichtquelle gedacht. Sie soll den Übergang von Orange auf Schwarz weicher machen. Gleichzeitig ist ihr fade gering um nicht zu erzwungen zu wirken. Ihr Radius ist aber am größten, da sie den größten Übergang zu bewerkstelligen hat...

Ordnet man diese Quellen halbwegs realistisch nebeneinander wird der gewünschte Effekt hervorgerufen: Die Fackel wirft einen schönen Lichtbogen durch den Raum halbwegs ohne störende Lichtkegel zu erzeugen. Der Flickereffekt ist hierbei recht nützlich weil die Fackel sich ja dynamisch bewegt und das Licht nicht immer nunja "Gleich" ist

Etwas komplizierter ist es den "Lichteinwurf" zu simulieren. Denn wenn man sein Interior nicht unbedingt in ein Fakeexterior legt und Godrays aktiv hat, kriegt man nie einen schönen Lichteinwurf in ein Interior ohne etwas nach zu helfen Die Antwort dazu heißt Sunbeams. (Vergesst die Lightbeams. Sie kommen nur in selteneren Gelegenheiten zum Einsatz.
Dieses Thema ist aber schwer zu beschreiben und deswegen biete ich jedem an, der etwas über Lichteinwurf, genauere Erläuterung des Lightnings oder einfach nur nett plaudern will, an, mich im Skype unter raven_6661 an zu schreiben. Voraussetzung ist aber ein gewisses Gefühl für "Licht" zu haben. )

Hmmm, hab ich was vergessen? Denke nicht... Wie gesagt, soll das Thema Lightning nur "an ritzen". Erfahrung ist das richtige Wort um es eigentlich zu beantworten, aber so startet ihr schon mal 100 Meter nach dem Start und müsst nicht mühsam testen und wieder testen...

Partner