Da die Installation von Daggerfall auf heutigen PCs doch einiger Kniffe bedarf, um reibungslos zu funktionieren, haben wir hier einen umfassenden Guide für euch, mit dessen Hilfe ihr euch schnell in diesen Klassiker vertiefen könnt.


Installation

Windows XP/Vista/7 mit der DOSBox

Zuallererst benötigt man einen Emulator, der auf den neueren Betriebssystemen DOS emulieren kann. Der beste DOS-Emulator angesehen, ist die DOSBox. Die es auch als Portable Version gibt. Damit kann man Daggerfall auch auf einem USB-Stick installieren.

  1. Der erste Schritt ist, die DOSBox mit den Standardeinstellungen zu installieren.
  2. Nachdem die DOSBox installiert ist, geht man im Startmenu auf die DOSBox und wählt Configuration - Edit Configuration.
  3. Daraufhin öffnet sich ein Editor wie Notepad und zeigt eine Konfigurationsdatei an. Dort geht man dann in den Bereich [dosbox]. Bei der dortigen Zeile memsize=xx ändert man den Wert für xx in 32, so dass dort nun memsize=32 steht. Dann speichert man die Datei und schließt sie wieder.
  4. Nun erstellt man ein Verzeichnis in dem die Daggerfalldateien aus dem Daggerfallarchiv installiert werden sollen. Im Folgenden wird das Spiel in C:\dosgames installiert.
  5. Daggerfall wird dann aus dem ZIP-Archiv DFInstall.zip entpackt. Mit einem Entpacker wie Winzip oder 7zip oder dem integrierten Entpacker des eigenen Betriebssystems kann man das Archiv direkt entpacken. Es entsteht ein Ordner mit dem selben Namen wie die Zip-Datei. Die beiden darin enthaltenen Ordner DAGGER und DFCD verschiebt man dann in das Zielverzeichnis.
    Die meisten Programme bieten es an sofort einen Ordner anzugeben bzw. zu erstellen, in dem die Dateien extrahiert werden sollen. In diesem Beispiel müsste man also C:\dosgames angeben.
    Am Ende müssen im Zielverzeichnis zwei Ordner existieren: C:\dosgames\DFCD und C:\dosgames\DAGGER.
  6. Nachdem das Extrahieren komplett ist, startet man die DOSBox. Dies macht man entweder über das Shortcut auf dem Desktop oder den Eintrag im Startmenu.
  7. Es erscheinen zwei Fenster - eines mit dem Namen DOSBox Status Window und eines mit Welcome to DOSBox XXX (XXX = Programmversion). Im letztere Fenster sollte ein Kommandozeile erscheinen, ähnlich wie man es aus der Windows Eingabeaufforderung gewohnt ist (Z:\> ).
  8. Da die DOSBox eine virtuelle Umgebung ist, müssen die Dateien in ein virtuelles Laufwerk eingebunden werden. Dafür muss man dieses virtuelle C:\-Laufwerk erst einmal laden. Dies tut man mit dem Befehl:

    mount c c:\dosgames -freesize 1000


    Da die DOSBox auf die amerikanische Tastatur eingerichtet ist, sollte man vorher das Tastaturlayout mit dem Befehl KEYB gr auf die deutsche Sprache umstellen.
  9. Nachdem man den obigen Befehl eingetippt und mit Enter bestätigt hat, wird das wirkliche Verzeichnis C:\dosgames in der DOSBox virtuell in C:\ abgebildet.
  10. Dasselbe muss man auch mit der virtuellen Daggerfall CD-Rom machen. Das virtuelle CD-Laufwerk in der DOSBox hat den Laufwerksbuchstaben D:. Dafür gibt man Folgendes ein:

    mount d c:\dosgames\dfcd -t cdrom -label


    Bestätigt man diesen Befehl mit Enter, werden die Daten von C:\dosgames\dfcd in virtual D:\ als Daggerfall CD-Rom abgebildet, welche zum spielen des Spiels unabdinglich ist.
  11. Als nächstes gibt man D: ein, um zum CD-Laufwerk zu wechseln. Am Anfang der Zeile sollte nun D:\> stehen. Daggerfall kann nun endlich installiert werden. Hierfür tippt man INSTALL ein und bestätigt mit Enter. Das grafische Installationsprogramm von Daggerfall sollte automatisch starten.
  12. Es ist möglich nun auch mit der Maus im DOSBox-Fenster zu agieren. Im ersten erscheinenden Installationsdialog muss man, egal ob mit Maus oder Tastatur, dem Lizenzvertrag zustimmen, indem man auf CONTINUE, I agree to the terms klickt oder es mit den Pfeiltasten der Tastatur markiert und mit Enter bestätigt.
  13. Im folgenden Dialog wählt man Change the Install Size und setzt es auf Huge. Das bestätigt man mit Yes, this Install Size is Fine. Der Installer schlägt C:\Dagger als Spielverzeichnis vor. Dem stimmt man zu indem man auf Yes, I want to install the game here drückt. Dann weiter mit Go ahead and install the game.
    Die Installation wird nun beginnen.
  14. Nach der Installation bietet Daggerfall an die Soundkarte einzustellen. Hier ist es wichtig, dass die DOSBox im Windows-Fenster läuft und nicht im Vollbild (Full Screen). Wenn es Vollbild sein sollte wechselt man einfach mit ALT + Enter auf der Tastatur die Fenstergröße zurück in den Fenstermodus.
  15. Wählt man Yes um die Soundkarte einzustellen, erscheint ein anderes Programm, welches keinerlei Mausunterstützung bietet. Die Tastatur (Pfeiltasten + Enter) werden also benötigt.
  16. Während der Punkt Auto-Detect markiert ist drückt man Enter. Dann geht man zu Detect und drückt abermals Enter. Dies wird die Sound Blaster 16auswählen. Nun auf Ok gehen und mit Enter bestätigen.
  17. Nun navigiert man nach Select MIDI und drückt Enter. Wählt Sound Blast 16aus der Liste und drückt Enter. Drückt dann Enter erneut um den Standardport 388 auszuwählen. Zuletzt geht man auf OK und bestätigt wieder alles mit Enter.
  18. Nun wieder auf OK gehen und zweimal die Entertaste betätigen. Das speichert die Konfiguration und springt zurück zum Installationsprogramm von Daggerfall. Man wählt OK und der Installer sollte einen bei C:\DAGGER entlassen.
  19. Als nächstes muss der Patch installiert werden (Version 1.07.213). Dazu gibt man DAG213 ein und antwortet mit YES wenn Bestätigungen gebraucht werden.
  20. Ist der Patch fertig installiert sollte man auf dem Bildschirm immer noch C:\DAGGER vorfinden. Einfach nochmal Dagger eingeben und Enter drücken.
  21. Daggerfall sollte nun von alleine starten.
  22. Wenn man das Spiel erneut starten will, dann muss man Folgendes jedes mal vor dem Spielstart eingeben.

    mount c c:\dosgames -freesize 1000
    mount d c:\dosgames\dfcd -t cdrom -label Daggerfall
    c:
    cd\dagger
    dagger

Partner