Dieses Jahr wird es Elder Scrolls Online geben und das Dishonored DLC steht kurz vor der Veröffentlichung. Doch was veranlaßte Pete Hines, Bethesdas Vize-Präsident, in einem Podcast mit OXM Hinweise darauf zu geben, dass in diesem Jahr Bethesda neue Sachen ankündigen und man mehr von ihnen hören wird, als im letzten Jahr. Er geht sogar noch weiter und fügt hinzu, dass "wenn sie uns zeigen woran sie arbeiten, wir es erstaunt zur Kenntnis nehmen werden."
Weiterhin erzählte Pete Hines, dass sie weiterhin als Publisher ihre Grenzen erweitern wollen und dass sie kluge und leidenschaftlich arbeitende Teams finden wollen, die gute Ergebnisse liefern.
Fasst man einige Hinweise, die jüngst durchgesickert sind, zusammen, könnte man sich zusammenreimen worum es Pete Hines geht. Zunächst hörte man darüber, dass Doom 4 nach einigen Problemen bei id Software als Next-Generation Spiel auf dem Programm steht.
Dann könnte Dishonored ein Fortsetzung erfahren, denn der Titel übertraf die Erfolgserwartungen nach dem Erscheinen.
Es gibt Gerüchte über Fallout 4 nach einem Tweet von Fallout 3 Sprecher Erik Todd Dellums und nach Bethesdas Registrierung der Marke "Fallout TV".
Bethesda hat bereits angekündigt für die zukünftigen neuen Konsolen zu entwickeln und hat ein Studio "Battlecry" gegründet, welches wahrscheinlich an einem F2P-MMO arbeitet.
Nicht zuletzt stehen noch "Prey 2" und der Survival Horror Titel "Zwei".

Partner