Bethesda Softworks hat seine Ankündigung das Creation Kit im Januar unter das Spielervolk zu bringen nicht eingehalten. Doch zum 1. Tag im Februar gibt es wenigstens eine Preview auf Youtube zu besichtigen. Darin werden einige Features des CK gezeigt und wie der Steam Workshop funktionieren wird.

Ein neuer Scene Editor, ein grafischer Dialogeditor, dynamische Schatten im Renderfenster, eine neue Skriptsprache mit Schleifen und Bedingungen. Wenn das mal keine guten Nachrichten für Modder sind. Die dramatischste Änderung ist laut Bethesda das Steam Workshop Upload Feature. Bethesda beteuert, dass die üblichen Mod - Hoster, wie Skyrim Nexus weiterhin funktionieren werden und dass der Steam Workshop nur eine weitere Möglichkeit ist, seine Mods zum Download anzubieten. In ihrem Blog zeigt sich Bethesda hellauf begeistert von den Möglichkeiten des Steam Workshops. Das wird sich zeigen, wenn es denn endlich herauskommt, das Creation Kit.

Partner