Von G4TV.com wurde heute brandneues Ingame-Material veröffentlicht, welches gerade nach Maßstab der prüden Amis hier und da hart an der Grenze zum Vertretbaren kratzt. Während nackte, weibliche Mamorbüsten in unseren Gestaden eigentlich niemanden mehr zu einem Aufschrei der Empörung veranlassen, so sieht das bei einer Hinrichtung durch Abtrennung des Hauptes in einem ab 16 freigegebenen Spiels schon etwas anders aus. Aber seht selbst und macht euch ein eigenes Bild. Film ab!


Pete Hines, seines Zeichens Bethesdas PR- und Marketing-Vizepräsident, gab diese Woche der Gameswelt ein Interview, indem er einerseits seine Vorfreude darüber ausdrückt was die hervorragende Modding-Community mit dem Creation Kit wieder herrliches zaubern wird, und zum anderen verspricht er diesmal eine wesentlich bessere deutsche Lokalisation.

Die Fans werden erkennen - vor allem die deutschen Fans -, das dies das bestmöglich lokalisierte Spiel ist, das wir je entwickelt haben. Wir haben diese Übersetzung lange getestet und sind sehr zufrieden mit den Reaktionen der deutschen Tester und aller, die die deutsche Version gespielt haben.


Bereits am Montag dieser Woche überraschte uns Bethesda mit einem sogenannten "Live Action Trailer". Einem Trailer also, der nicht etwa aus Ingame-Sequenzen zusammengebastelt wird, sondern real inszeniert und mit Filmkameras aufgenommen wird. Das deshalb keine Orks, Khajiit und Argonier im Bild auftauchen, erscheint logisch und Pete Hines twitterte auf Nachfrage wieso denn außer Menschen keine anderen Rassen zu sehen sind auch entsprechend schnippisch zurück: "Weil der Werbespot auf der Erde gedreht wurde, wo wir nur Zugriff auf menschliche Rassen haben."

Partner