Skyrim Marketing Chef Pete Hines erklärt in der letzten Ausgabe der Edge, dass ihre Entwickler die technischen Möglichkeiten hätten einen Multiplayermodus für die Elder Scrolls Spiele zu machen. Aber Bethesda tendierte eher dazu dieses Feature in Frage zu stellen. Die Entscheidung bliebe jedoch immer den Entwicklern überlassen:

"Sagt uns, ob euer Spiel das braucht oder nicht. Ich werde euch nicht sagen es müsse mit dabei sein, oder es müsse hinten auf der DVD-Box stehen. Wenn ihr es deswegen macht, dann verschwendet nicht eure und nicht unsere Zeit damit.", so Pete Hines.

Die wiederholten Forderungen seitens einiger Spieler nach einem Multiplayerspiel, könnten, wenn umgesetzt, zu einem schlechteren Spiel führen, meinte Pete Hines. Die Liste der Dinge, die aus dem Spiel herausgeschnitten oder verändert werden müssten, um dieses Feature zu unterstützen sei zu lang und würde zu einem "ungenießbaren" und zu einem rudimentären Spiel führen. Allgemein habe er nichts gegen Multiplayer einzuwenden. Die Leute wollen ein Spiel gemeinsam mit ihren Freunden weltweit erfahren und daran sei nichts Falsches.

"Wir versuchen den Leuten klar zu machen, dass es beim Spieleentwickeln um Kompromisse geht."

Quelle: computerandvideogames

Partner