The Elder Scrolls III: Morrowind ist der dritte Teil der Elder-Scrolls - Serie. Veröffentlicht wurde Morrowind im Mai 2002 für PC und XBox; die deutschsprachige Version wurde ab Herbst 2002 von Ubisoft vertrieben. Im November 2002 erschien das erste AddOn, Tribunal; ein weiteres, Bloodmoon, folgte im Juni 2003.



Handlung

Im Jahre 3Ä 427 wird ein Gefangener unbekannter Herkunft, in dessen Rolle der Spieler schlüpft, von der Kaiserstadt auf die zur Provinz Morrowind gehörige Insel Vvardenfell geschickt, um dort für die Klingen, dem Geheimdienst des Kaiserreiches, Nachforschungen über die Nerevarine-Prophezeiung anzustellen, die über die Ankunft des Nerevarine, der Reinkarnation des legendären Helden Indoril Nerevar berichtet.

In der ersten Erweiterung, Tribunal, gelangt der Spieler, während er Nachforschungen über den Urheber von auf ihn gerichteten Attentaten anstellt, in die Hauptstadt von Morrowind, Gramfeste. Dort gerät er in einen Machtkampf zwischen dem aufstrebenden neuen König sowie dem theokratisch ausgerichteten Tribunalstempel unter der Herrschaft der Göttin Almalexia.
Nach Angriffen durch seltsame Maschinenwesen sowie einer Goblinarmee ist es wieder der Nerevarine, dessen Taten über den weiteren Verlauf des Schicksals entscheiden sollen...

In der zweiten Erweiterung, Bloodmoon, bereist der Spieler die nordwestlich von Vvardenfell gelegene Insel Solstheim, deren Kolonisation von den Kaiserlichen veranlasst wurde. Die Aktivitäten der Kaiserlichen sind von Konflikten mit den einheimischen Nord, den Skaal, überschattet, und als schließlich noch die Eisfalter-Festung angegriffen wird und man sich auf die Blutmond-Prophezeiung besinnt, die von der Rückkehr des Daedraprinzen Hircine handelt, steht wiederum der Nerevarine im Mittelpunkt des Geschehens - ob als Kreatur Hircines, als Werwolf, oder auf Seiten der Skaal, ist einzig ihm überlassen...

Morrowind bei Pagan:



Partner